| HOME | KATALOG | AUTOREN | NEWS | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT |
 
 
 

zurück zum Katalog

Das Dschungelbuch
(Das Dschungelbuch)

Mutter und Vater Wolf finden ein Körbchen mit einem Menschenbaby. Sie taufen es Mogli - "Frosch", weil es so nackt ist - und wollen es gerne großziehen, doch der Wolfsrat ist dagegen. Menschen im Wolfsrudel - das bringt nur Ärger. Da springen Baghira der Panther und Balu der Bär als Elternersatz ein. Shir-Khan der Tiger schwört Rache: Das Menschenkind soll ihm gehören. Als Mogli größer ist, will er nicht zu den Menschen zurück und versteckt sich im Dschungel. Er gerät in die Fänge von Kaa der Schlange, wird von den Affen entführt, trifft Oberst Hathi und seine Elefanten. Schließlich spürt ihn Shir-Khan auf, aber Mogli gelingt es, den Tiger in die Flucht zu schlagen.
 
Vertonung der Lieder frei.
 
Liegt auch auf Schweizerdeutsch vor.
 
UA Luzern, Theater Luzern, 1996
DEA Augsburg, Theater Augsburg, 1997